Blick auf den Corcovado von Rio de Janeiro

Zurück    <  kleiner   <  Galerie  >   größer  >   Weiter

Nun waren wir wieder am Ausgangspunkt unserer Brasilienreise in Rio de Janeiro. Da wir ja den Flieger nach Deutschland um circa 30 Min verpaßt hatten, blieb nichts anderes übrig, als weitere drei Tage in Rio zu bleiben. Aber was gibt es denn Schöneres, als in dieser Stadt zu sein? Von der Lage her, den tollen Stränden, den Ansichten auf die Stadt und den knackigen Figuren der Tangamädchen (die Gesichter gefielen mir weniger) dürfte Rio einmalig auf der Welt sein. Jedenfalls für uns. Bei der nötigen Vorsicht - insbesondere keine erkennbaren Wertgegenstände - hatten wir auch keinerlei Probleme mit der hiesigen Kriminalität. Etwas unwohl war uns lediglich an diesem Abend, an dem das obige Bild mit dem herrlichen Blick auf den Corcovado entstand. Bis in die Dunkelheit hinein blieben wir hier nämlich auf dem Zuckerhut; wir konnten uns von dem Panorama auf die Stadt einfach nicht losreißen. Wieder unten mußten wir in der wenig vertrauenserweckenden Gegend dann aber recht lange auf den Bus warten

Argentinien Brasilien iguazu iguacu pics Bilder Reiseberichte reisebericht Wasserfall wasserfälle iguacú iguazú iguassu