Verbotene Stadt von Beijing, China

Zurück    <  kleiner   <  Galerie  >   größer  >   Weiter

Die Verbotene Stadt wurde während der Kulturrevolution weder zerstört, noch sonst verwüstet. Der Grund ist einfach zu erklären: Der Große Parteivorsitzende Mao wohnte nämlich ganz in der Nähe dieser Anlage und Verwüstungen in seinem Umfeld sollten - ganz im Gegensatz zum sonstigen China - natürlich unterbleiben. - Die orange-rote Farbe der Wände und Mauern ist ein typisches Merkmal für das alte China. Die Tempelanlagen haben meist ein kräftiges Rot. Es gab übrigens auch Farben, die ausschließlich für den Kaiser vorbehalten waren