Fahrt auf dem Jangtse in Zentral China

Zurück    <  kleiner   <  Galerie  >   größer  >   Weiter

Immer breiter wird der Jangtsekiang, je weiter wir ihn hinabfahren. Es sind schon mehrere Kilometer, die die Ufer trennen. Und dennoch tauchen im Dunst immer wieder Brücken auf, die diesen breiten Flusslauf überspannen. Es sind gewaltige Konstruktionen und der Stolz der Chinesen, zumal sie ohne Hilfe des Auslandes erstellt wurden. Fanzinierend aber auch die Deichbauten. An vielen Stellen wird daran gearbeitet. Man hat den Eindruck, dass sie - im Hinblick auf die Fertigstellung des Drei Schluchten Staudamms - ebenfalls völlig neu errichtet werden. Denn nunmehr wird der Fluss ja wesentlich besser kalkulierbar, da in der Hochwasserzeit die Wassermassen dosierbar sind