Mädchen aus der Stadt Yangzhou

Zurück    <  kleiner   <  Galerie  >   größer  >   Weiter

Ein nettes Mädchen aus der Stadt Yangzhou, das mit ihrem Freund eng umschlungen durch diesen wunderschön angelegten Park schlenderte. Offen Gefühle zu zeigen, ist im heutigen China nichts Ungewöhnliches mehr. Westliche Kleidung und auch Färben der Haare sind durchaus normal. Nichts anderes gilt für die Handys, die hier ebenfalls schon genügend zu hören sind; die Gespäche sollen allerdings recht teuer sein. - Gott sei Dank wandert man in diesem Park auch sicher vor bösen Geistern und Dämonen. Denn alle Brücken müssen im Zick-Zack überquert werden. Und das können diese Bösewichte nämlich nicht. Erst recht schaffen sie es nicht in die diversen Tempel einzudringen. Hier ist nämlich stets ein hoher Holzbalken am Eingang zu überschreiten. Ein unüberwindliches Hindernis für diese bösen Mächte