Zur Dia-Schau immer in diese Bilder klicken - Always click on this picture for the next one. -- press (F11) Vollbild-Taste. - Das Bild kann vergrössert werden. -- Enlarge the pictures

Zurück    <  kleiner   <  Galerie  >   größer  >   Weiter

1995 gab's hier den letzten Ausbruch des Vulkans. Darüber war sogar in den deutschen Zeitungen zu lesen. Allerdings kann von einem großen Ausbruch nicht gesprochen werden. Und es war auch nicht der Pico de Fogo selbst, der gespuckt hatte. Es war nur ein kleiner Seitenkrater am Fuße des Pico, der sich hier entlud. Auf dem Bild ist er zu sehen. Für die im Urkrater lebenden Menschen war es jedoch eine Katastrophe. Denn eine ca. 20 m hohe Lavamasse bedeckte nach dem Ausbruch fast alle Felder und insbesondere die Weinpflanzungen. Die Lebensgrundlage der hiesigen Bauern war damit erst mal vernichtet. Es ist schon faszinierend diese Lavamassen, verquollen, aufgetürmt, gedreht und im Fluß erstarrt heute zu sehen. Und durch dieses wahnwitzige Gestein führt bereits eine neue Straße, gepflastert wie fast alle Straßen auf den Kapverden.

Kapverden kapverdische Inseln Kapverde Kap cabo Verde Reisebericht Bilder pics Reiseberichte afrika ilha Insel sal pico fogo