Zur Dia-Schau immer in diese Bilder klicken - Always click on this picture for the next one. -- press (F11) Vollbild-Taste. - Das Bild kann vergrössert werden. -- Enlarge the pictures

Zurück    <  kleiner   <  Galerie  >   größer  >   Weiter

Unsere Mittagspause wird in dem wohl einzigen Lokal des Dorfes eingelegt. Sehr einfach ist es gestaltet mit den groben Holztischen im Freien und den Tarnnetzen von der Deutschen Bundeswehr als Schattengeber darüber. Urig ist es aber, zumal bei dem reichlich angebotenen Rot- und Weißwein in Plastikflaschen. Zwei nette Ehepaare aus dem anderen Wagen lernen wir so kennen und vereinbaren gleich ein Wiedersehen auf Sal; morgen geht's auch für uns dort hin. Gut gelaunt wird jetzt die Fahrt zurück nach Sao Filipe angetreten. Es ist die gleiche Strecke der Herfahrt. Noch ein letzter Blick auf den Pico de Fogo, der mich so beeindruckt hat, und dann 2000 m Höhe hinunter. Standhaft sitzen die sechs identisch Bemützten wieder neben mir und unter der strahlenden Sonne. Sie halten durch; ein kräftiger Sonnenbrand zeichnet sich aber schon deutlich an Arm und Bein ab. Endstation ist wieder im Bistro. Für Gabi und mich Zeit, einen Kaffee zu trinken. Die Restgruppe bekommt ganze 20 Min, um vor dem Abflug noch das Städtchen Sao Filipe kennen zu lernen. Wir bedauern sie und freuen uns auf den Sonnenuntergang über der Insel Brava

Kapverden kapverdische Inseln Kapverde Kap cabo Verde Reisebericht Bilder pics Reiseberichte afrika ilha Insel sal pico fogo