Ein gewaltiger Affenbrotbaum bzw. Baobab

Zurück    <  kleiner   <  Galerie  >   größer  >   Weiter

Der heutige Tag beginnt etwas problematisch. Wie immer in den Urlauben, ich rasiere mich dann nass. Gut eingeschäumt ist noch die eine Gesichtshälfte, die andere bereits glatt wie ein Kinderpopo. Nanu, was ist mit dem Wasser los. Es tröpfelt und hört dann ganz auf. Auch der Strom ist weg. Na, wunderbar. Gabi hat die rettende Idee. Nimm den Rest aus der Flasche mit Sprudel, meint sie. Sparsam wie es sich für Cabo Verde gehört, wird das kostbare Naß für die 2. Gesichtshälfte eingesetzt. Es reicht gerade noch und zufrieden streiche ich über die glatte Haut, als das Licht anspringt, das Wasser zu tröpfeln beginnt und dann wieder normal fließt. Heute soll die Fahrt hoch hinaus bis in den Krater gehen. Und wir werden nicht allein sein, kündigt der Fahrer an. Von der Insel Sal komme noch eine Gruppe für diese Tagestour herübergeflogen. Sch ...