Blick zur Südwestgruppe der Baulichkeiten

Zurück    <  kleiner   <  Galerie  >   größer  >   Weiter

Von dem El Castillo hat man diesen schönen Blick auf die Südwestgruppe der alten Mayabauten. Auf dem Weg dorthin passiert man zuerst die eingestürzte Pyramide El Osario, das Grab des Hohepriesters mit weiteren Gräbern. Dahinter liegen der Templo del Venado (Tempel des Hirsches) und die Casa Colorada (Rotes Haus). Auf dem weiteren Weg gelangt man schließlich zum El Caracol (der Form wegen "Die Schnecke" oder auch "Observatorium" genannt), ein runder überdachter Turm, der wie ein heutiger Aussichtsturm aussieht. Die Sehschlitze dienten der astrologischen Beobachtung. Der bekannte Maya-Kalender dürfte ein Ergebnis derartiger Beobachtungen gewesen sein. Er soll sogar exakter als der heute benutzte gregorianische Kalender sein. Auch eine ausgefeilte Hieroglyphenschrift besaßen die Mayas und die Zahl 0 kannten sie ebenfalls schon

mexiko mexico pics Bilder Reiseberichte reisebericht yukatan yucatán yucatan jukatan chichen itza tulum cancun isla mujeres