In Bolivien hält sich der Autoverkehr in Grenzen

Zurück    <  kleiner   <  Galerie  >   größer  >   Weiter

Außer in den Städten ist auf bolivianischen Straßen nicht viel los. Meist fährt man allein durchs Land, nur ab und an kommt mal ein Fahrzeug aus der Gegenrichtung. Noch seltener wird man überholt. Die Sitzordnung im Bus hat sich mittlerweile stabilisiert. Ich sitze neben dem Fahrer. Bisher hatte Margit meinen Platz zwei mal besetzt, offenbar aber die Nachteile nicht ausreichend bedacht. In Bolivien wird nämlich - wie in Argentinien - Spanisch gesprochen und der Fahrer spricht nichts anderes. Für ein redseliges Mädchen sicher ein schwerer Stand, wenn man selbst kein Spanisch kann. In der zweiten Reihe ist sie jetzt aber glücklich und ich auf dem Beifahrersitz natürlich auch

argentinien bolivien chile altiplano atacama bilder reiseberichte pictures images foto photos argentina argentine bolivia chili