Zur Dia-Schau immer in diese Bilder klicken - Always click on this picture for the next one. -- press (F11) Vollbild-Taste. - Das Bild kann vergrössert werden. -- Enlarge the pictures

Zurück    <  kleiner   <  Galerie  >   größer  >   Weiter

Der knackige Po auf dem Bild gehört der jungen Dame, die es sich zum Lebenszweck erkoren hat, eine Salpeter-Geisterstadt im Nichts der Atacamawüste für die Nachwelt zu erhalten und Führungen durch die Stadt für Touristen zu machen. Ich persönlich kann vor so viel Idealismus nur den Kopf schütteln. Dennoch, ihr Glück - in Gestalt eines Ehemannes und Kindes - hat das deutsche Mädchen hier gefunden. Salpeter, ein natürliches Düngemittel, wurde weltweit nur in Chile gefunden und bis in die dreißiger Jahre mit horrenden Gewinnen abgebaut. Erst die Erfindung des Kunstdüngers in Deutschland beendete das blühende Geschäft und das Leben in dieser Stadt, die Tausende von Arbeitern mit ihren Familien beherbergte. Unter dem Diktator Pinochet blühte Chacabuco allerdings nochmals als Gefangenenlager auf

argentinien bolivien chile altiplano atacama bilder reiseberichte pictures images foto photos argentina argentine bolivia chili