Dorf unterhalb einer unendlich langen Felswand

Zurück    <  kleiner   <  Galerie  >   größer  >   Weiter

Da gerade Mittagszeit ist, zweigen wir von der Hauptstraße nach Calama ab und fahren einer sich bis in die Ferne dahin ziehenden, wuchtigen Felswand entgegen. Im Talgrund hat sich ein Dörfchen mit Terrassenfeldern versteckt, das offenbar durch den kleinen Bach am Leben erhalten wird. Sogar Elektrizität gibt es seit kurzem hier, leider nur nicht im Klo, durch das die ganze Gruppe geschleust wird. Der kleine Obulus wird von jedem exakt kassiert, denn dieser wichtige Vorgang dürfte die einzige touristische Einnahmequelle des Ortes sein. Eine winzige Schule soll es auch geben, erfahren wir von der einzigen Lehrerin, die sich zu uns gesellt und bereitwillig alle drängenden Fragen der Gruppe beantwortet. Mangels eines Lokals kommt das Essen aus unserer Bordküche

argentinien bolivien chile altiplano atacama bilder reiseberichte pictures images foto photos argentina argentine bolivia chili