Hinter Parati erhebt sich das Küstengebirge

Zurück    <  kleiner   <  Galerie  >   größer  >   Weiter

Kopfsteinpflaster, weiß getünchte niedrige Häuser mit farbigen Fenster- und Türumrahmungen sowie rostrote Ziegeln auf dem Dach sind typisch für Parati. Das gilt aber für fast alle Kolonialstädchen in Brasilien. Eine portugiesische Kolonie war Brasilien über Jahrhunderte, weshalb man noch heute ausschließlich portugiesich in Brasilien spricht. Große Bedeutung erlangte Parati vor allem im Laufe des 17. Jhd., da von hier aus das in Minas Gerais gefundene Gold nach Portugal verschifft wurde. Als Gegenleistung lieferte die portugiesiche Krone die Wacker und Steine, die heute die Straßen von Parati pflastern. Sie dienten den Schiffen auf der Herfahrt nämlich als nötiger Ballast und die versklavten Indianer durften sie verlegen

Brasilien Brazil Brasil Bresil Brasile curitiba parati pics images Bilder Reiseberichte reisebericht